Der Osterhase macht Urlaub

Der Osterhase macht Urlaub

I recommend downloading the PDF as it includes grammar and vocabulary exercises. 

Read and Listen online

Erschöpft, aber zufrieden klappte Michael seinen Laptop zu und schaute auf die Uhr. 9:20 Uhr. In zehn Minuten würde seine Ex Birgit ihren gemeinsamen Sohn Lukas bringen. Der Vierjährige würde eine Woche bei ihm bleiben. Das erste Mal so lange. Michael und Birgit hatten sich vor sechs Monaten getrennt und bis jetzt war Lukas immer nur übers Wochenende gekommen. Aber nun wollte Birgit mit ihrem neuen Freund eine Woche in Urlaub fahren. 

Michael war Schriftsteller und in zwei Tagen war Abgabetermin für seinen neuen Roman. Deshalb war er heute schon um fünf Uhr morgens aufgestanden und hatte das Manuskript überarbeitet. Noch weitere fünf bis sechs Stunden Arbeit, schätzte er, und dann war alles fertig. Aber jetzt freute er sich erst einmal auf Lukas. 

Pünktlich um halb zehn klingelte es. Lukas stürmte sofort in die Wohnung und Birgit übergab Michael einen Rucksack mit Kleidung für eine Woche. 

“Denk dran, spätestens um neun muss er im Kindergarten sein”, meinte sie. 

“Weiß ich doch. Habe ihn schließlich oft genug hingebracht. Viel Spaß im Urlaub.”

“Danke. Euch auch viel Spaß.”

Birgit war Ingenieurin und fuhr immer früh zur Arbeit. Deshalb war es früher Michaels Aufgabe gewesen, Lukas in den Kindergarten zu bringen. Komisch, er hatte sich nie gefragt, wie Birgit das jetzt machte. 

Michael ging zurück in die Wohnung. Sein Sohn lag im Wohnzimmer auf dem Fußboden und schaute unter das Sofa. 

“Was machst du da?”

“Ostereier suchen natürlich. Mama hat gesagt, der Osterhase war schon hier.”

Ach du Scheiße. Heute war Ostersonntag, aber das hatte Michael total vergessen. Es bedeutete auch, dass morgen Ostermontag und somit ein Feiertag war, d.h. alle Geschäfte waren geschlossen und Lukas musste nicht in den Kindergarten. Aber jetzt musste er als erstes das Problem der fehlenden Ostereier lösen

Michael schloss kurz die Augen. Er brauchte jetzt eine gute Geschichte. Kein Problem, er war schließlich Schriftsteller. 

“Lukas, komm mal her”, meinte er, setzte sich aufs Sofa und nahm seinen Sohn auf den Schoß.

Hör mal, es gibt leider keine Ostereier.”

“Warum nicht?” Lukas schaute ihn mit großen Augen an. 

Genau genommen kommen sie ein bisschen später. Erst morgen. Du weißt ja, dass der Osterhase alle Eier bunt anmalen muss, nicht wahr?”

“Ja, und Schokolade für die Kinder kaufen.”

“So ist das. Das hat der Osterhase auch dieses Jahr gemacht und ist am Donnerstag fertig geworden, aber danach war er sehr müde. Also dachte er, er fährt ein paar Tage in Urlaub. Leider hat er sich mit dem Datum vertan und kommt erst heute Abend zurück. Deshalb gibt es erst morgen Ostereier. Meinst du, du kannst so lange warten?” 

“Ja, natürlich, ich bin ja schon groß.”

Michael seufzte erleichtert. Der erste Teil des Problems war gelöst. Als Lukas mittags schlief, rief er Vanessa an. Mit ihr war er zur Schule gegangen, sie hatte drei Kinder und würde niemals einen Feiertag vergessen. Er erzählte ihr von seinem Malheur und fragte sie, ob er sie am Nachmittag besuchen kommen könnte. 

“Nur kurz. Ich lasse dann Lukas eine halbe Stunde bei dir, fahre zur Tankstelle und kaufe Ostereier und Schokolade.”

“Kein Problem”, lachte Vanessa. 

So bezahlte Michael am Nachmittag ein kleines Vermögen in der Tankstelle und versteckte seine Einkäufe am späten Abend in der ganzen Wohnung. Am nächsten Morgen war Lukas begeistert. 

“Du, Papa, ich glaube, der Osterhase hat im Urlaub noch einmal eingekauft. So viel Schokolade hat er letztes Jahr nicht versteckt. Das weiß ich ganz genau.” 

“Vielleicht wollte er sich entschuldigen, weil er einen Tag zu spät gekommen ist”, meinte Michael und war froh, dass Ostern gerettet war. Auch, wenn er heute eine Nachschicht einlegen musste, um sein Manuskript morgen pünktlich an den Verlag schicken zu können.

  • der Osterhase, Easter Bunny
  • erschöpft, exhausted
  • zufrieden, content
  • zuklappen, to close
  • gemeinsam, together, hier: their son
  • sich trennen: to separate
  • nun, now
  • der Schriftsteller, writer
  • der Abgabetermin, deadline
  • der Roman, novel
  • deshalb, that’s why
  • überarbeiten, to edit
  • schätzen, to estimate
  • sich freuen auf, to look forward to
  • stürmen, to storm
  • übergeben, to hand over
  • spätestens, at the latest
  • schließlich, after all
  • oft genug, often enough
  • hinbringen, to take
  • die Aufgabe, task
  • komisch, weird/strange
  • der Fußboden, floor
  • ach du Scheiße, oh, shit
  • bedeuten, to mean
  • somit, therefore
  • d.h. = das heißt, that means
  • geschlossen, closed
  • ein Problem lösen, to solve a problem
  • die fehlenden Ostereier, the missing Easter eggs
  • die Augen schließen, to close one#s eyes
  • die Geschichte, story/history
  • der Schoß, lap
  • hör mal, listen
  • leider, unfortunately
  • genau genommen, to be exact
  • bunt, colorful
  • anmalen, to paint
  • danach, afterwards
  • sich vertun, to make a mistake
  • seufzen, to sigherleichtert, relieved
  • niemals, never
  • das Malheur, mishap
  • die Tankstelle, gas station
  • das Vermögen, fortune
  • verstecken, to hide
  • am späten Abend, in the late evening
  • begeistert, excited/enthusiastic
  • sich entschuldigen, to say sorry
  • retten, to save
  • eine Nachtschicht einlagen, to work a night shift
  • der Verlag, publisher

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Scroll to Top