Short STories

Continuous and comprehensible input will help you to extend your vocabulary and improve your grammar without doing exercises. Short Stories are an enjoyable way to expose yourself to German when you have little time. Just listen and read. Every short story consists of a PDF file with the actual story, a vocabulary list German – English, vocabulary and grammar explanations and a mp3. 

You can get access to the stories by signing up as a paid member or by buying any story you find interesting as a single product through the Buy me a coffee platform. As a GWS member, you can also read and listen online here on the website. 

short-stories-members

Marlies gab dem Bankangestellten die Schlüssel.

„Bitte schön. Viel Glück mit dem Haus.“

„Danke, Frau Karstens. Es tut mir leid.“

„Kein Problem“. Marlies nahm ihren Koffer und ihre Tasche und ging zu dem blauen Audi, in dem ihre Freundin Inge saß und auf sie wartete. „So, das war’s“, meinte Marlies, als sie im Auto saß. Inge ließ den Motor an und fuhr los. Marlies schloss die Augen.

CONTINUE READING  (Basic or Premium membership needed or buy as a single product)

short-stories-members

Yanara ist 20 Jahre alt und kommt aus Ägypten. Seit einem Monat lebt sie als Au-pair bei Harald und Sabine Müller. Die Müllers arbeiten beide Vollzeit und haben eine einjährige Tochter, Sophie. Yanara kümmert sich um Sophie, wenn ihre Eltern arbeiten. Sie mag das kleine Mädchen sehr.  Sophie ist ein bisschen wie ihre jüngste Schwester Rania, findet Yanara. Rania ist jetzt schon sieben Jahre alt, aber Yanara kann sich gut an die Zeit erinnern, als Rania noch klein war. Die Müllers leben in Goslar. Das ist eine Stadt im Harz. Der Harz ist ein Gebirge in der Mitte von Deutschland. Im Winter schneit es hier. Yanara ist neugierig auf den Winter, denn in Ägypten schneit es nur in den Bergen auf der Halbinsel Sinai. 

CONTINUE READING  (Basic or Premium membership needed or buy as a single product)

short-stories-members

Friedrich lebte in einem kleinen Dorf in Süddeutschland. Er hatte von seinem Vater Johann das Handwerk des Tischlers gelernt, aber er wollte die Welt kennenlernen und dabei sein Können perfektionieren. Deshalb beschloss er, auf die Walz zu gehen.

Die Walz war eine alte Tradition. Handwerker verließen für eine bestimmte Zeit ihre Heimat, machten neue Erfahrungen und lernten von verschiedenen Meistern. Nur, wer auf die Walz gegangen war, konnte Handwerksmeister werden. 

CONTINUE READING  (Basic or Premium membership needed or buy as a single product)

Scroll to Top